Wenn Sie in Hackenheim Asbest entsorgen wollen, bieten wir Ihnen den passenden Container oder besser Big Bags für eine einfache und umweltgerechte Entsorgung.

Asbest Hackenheim

In Hackenheim fällt immer wieder Asbest zur Entsorgung an. Bei Asbest handelt es sich um einen gefährlichen Baustoff, daher muss Asbest auch in Hackenheim gesondert entsorgt werden. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um Asbest in Hackenheim, sowie den richtigen Containerdienst.


Preise für Container

Sie können bei einem Containerdienst verschiedene Container für Asbest Hackenheim bestellen:

  • Kleine Container zwischen 1-3m³
  • Mittlere Container zwischen 5-7m³
  • Große Container ab 10m³

Informationen und Kosten für Container mieten, sowie zu den häufigsten Abfallanfragen hier:

Was ist Asbest?

AsbestUnter Asbest werden verschiedene, in der Natur vorkommende Mineralien aus Silikat-Verbindungen verstanden. Sie besitzen nicht nur wärmedämmende sondern gleichzeitig auch hitze- und säurebeständigen Eigenschaften, weshalb sie in universellen Bereichen (wie z.B. beim Bau) ihre Anwendung fanden. Asbesthaltige Materialien wurden bis in die späten 1980er Jahre eingesetzt. Später wurde bekannt, dass Asbest zu den krebserregenden Stoffen zählt. Zu diesen Baustoffen gehören unter anderem Krysotil, Krokidolit, Amosit, Antofyllit, Tremolit und auch Aktinolit. Die feinen Fasern, denen der Stoff seine extreme Langlebigkeit verdankt, sind jedoch gefährlich für die Gesundheit. Seit 1993 besteht in Deutschland ein generelles Asbestverbot.

Bei Sanierungen und Renovierungen fallen häufig asbesthaltige Materialien an. Zu diesen zählen zum Beispiel Eternitplatten, Welleternitplatten - vorwiegend auf alten Garagendächern und Gartenlauben in Hackenheim, Fassadenverkleidungen, aber auch Blumenkästen aus Eternit. Auch Heizungsverkleidungen, Rohre oder Sanitärwände wurden damals aus asbesthaltigen Stoffen gebaut. Hin und wieder ist Asbest in Hackenheim auch in Lüftungskanälen oder im Estrich zu finden.

Wie kann ich Asbest in Hackenheim entsorgen?

Wenn Sie Asbestabfall entsorgen müssen, sollten Sie bei Ihrem Containerdienst gesondert nach einem geeigneten Container fragen. Es sollte darauf geachtet werden, dass asbesthaltiges Material niemals als Hausmüll oder Sperrmüll entsorgt wird. Asbest muss staubdicht in Folie oder in so genannten Big-Bags verpackt werden. Wir empfehlen ausdrücklich Asbest fachgerecht zu entsorgen, auf keinen Fall darf Asbest mit einem Bauschuttcontainer entsorgt werden, auch Vermischungen mit anderen Abfallarten wie z.B. Schrott, Sperrmüll, Erdaushub, Grünschnitt, Altholz etc. sind nicht erlaubt. Es müssen grundsätzlich Fachfirmen oder Personen mit Sachkundenachweis nach TRGS 519, welche die Asbestentsorgung in Hackenheim unter hohen Schutzvorkehrungen ausführen, beauftragt werden. Fragen Sie daher am besten bei Ihrem Containerdienst Ihres Vertrauens nach einem geeigneten Absetzcontainer für Asbest.

Kann Asbest wiederverwertet werden?

Asbest muss deponiert werden. Die gefährlichen Fasern dieser Materialien können weder durch chemische, thermische noch mit Hilfe mechanischer Verfahren zerstört werden, was bedeutet, dass die Abfälle nicht wiederverwertet werden können. Die Ablagerung asbesthaltiger Abfälle in Hackenheim darf daher nur in dafür zugelassenen Deponien erfolgen.

Ihr regionaler Containerdient in Hackenheim:

» Direkt zum Containershop in Hackenheim


Container bestellen

Ihr Containerdienst in Hackenheim

123entsorgung

Ansprechpartner:
Information / Vertrieb

Mainzer Str., 55545 Bad Kreuznach

Kontaktseite:123entsorgung
 

» Bauschutt
» Baumischabfall
» Sperrmüll
» Altholz
» Gartenabfälle
» Erdaushub
» Gips und Rigips
» Pappe und Papier
» Asbest
» Dachpappe
» Glaswolle
» Elektroschrott
» Entsorgung
» Containerpreise
» Eternit entsorgen
» Schrottcontainer
» Container mieten