Kübeldienst Emrich - Abfallcontainer online bestellen

Kübeldienst Emrich - bestellen Sie schnell und einfach Container online - 123entsorgung.de macht's möglich! Ihr lokaler Containerdienst Kübeldienst Emrich bietet Ihnen den Containershop für folgende Gebiete an:

» Landkreis Bad Kreuznach
» Landkreis Birkenfeld

Gebiet auswählen

» Anderes Gebiet wählen


Kübeldienst Emrich

Kübeldienst Emrich

Ansprechpartner:
Sven-Jan Emrich

Haystraße 34, 55566 Bad Sobernheim

Telefon: 06751 / 934 10
Telefax: 06751 / 934 120
E-Mail: s.emrich@kuebeldienst-emrich.de
Webseite: http://www.kuebeldienst-emrich.de

Kontaktseite: Kübeldienst Emrich

Container bei Kübeldienst Emrich online bestellen - jederzeit! 123entsorgung.de macht's möglich

123entsorgung.de ist die einfachste Möglichkeit, Container direkt bei Ihrem lokalen Containerdienst Kübeldienst Emrich zu bestellen, ohne auf Öffnungs- und Bürozeiten von Kübeldienst Emrich achten zu müssen. Ihre Bestellung wird direkt an den im Gebiet tätigen Entsorger - in diesem Fall Kübeldienst Emrich - übermittelt, sodass dieser Ihre Containerbestellung sofort bearbeiten kann. Das Team von Kübeldienst Emrich wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um etwaige Details zu besprechen, und die Bestellung Ihres Abfallcontainers letztendlich verbindlich abzuschließen.

Sollte sich der von Ihnen benötigte Abfallcontainer nicht im Angebot von Kübeldienst Emrich befinden, zögern Sie nicht Kübeldienst Emrich trotzdem zu kontaktieren. Wir wissen aus Erfahrung, dass sich für jede Abfallart, wie zum Beispiel Asbest und asbesthaltige Baustoffe, sowie Dachpappe fast immer eine individuelle Lösung auch außerhalb des online gestellten Angebotes finden lässt.

Impressum von Kübeldienst Emrich

Kübeldienst Emrich
Haystraße 34, 55566 Bad Sobernheim

Informationen:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 241596756
Finanzamt Bad Kreuznach Steuernummer 0603636165

Telefon: 06751 / 934 10
Telefax: 06751 / 934 120
E-Mail: s.emrich@kuebeldienst-emrich.de
Webseite: http://www.kuebeldienst-emrich.de

» nach oben

Allgemeine Informationen zur Entsorgung bei Kübeldienst Emrich

Kübeldienst Emrich
Haystraße 34, 55566 Bad Sobernheim

Allgemeine Geschäftsbedingungen:
Allgemeine Geschäfts- und Leistungsbedingungen

1.Vertragsabschluss:

(1)Verträge kommen aufgrund schriftlicher, mündlicher oder fernmündlicher Bestätigung eines Angebotes oder durch Leistungserbringung des Auftragnehmers zustande. Der Inhalt der Bestätigung ist ausschließlich maßgebend.
(2)Der Auftrag wird unter der aufschiebenden Bedingung der Erteilung aller behördlichen Genehmigungen, die wir und/oder von uns beauftragte Dritte zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen benötigen, angenommen.
(3)Für unsere Leistungen gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäfts- und Leistungsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn wir Ihnen im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprechen bzw. eine Ausführung der Leistung erfolgt. Jeglichen Vertragsangeboten des Auftraggebers unter Hinweis auf seine Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen.

2.Preise und Kunden

(1)Die in der Vertragsbestätigung genannten Preise beziehen sich auf die ermittelten Mengen- bzw. Gewichtseinheiten und verstehen sich als Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Vorbehaltlich einer abweichenden Festpreisvereinbarung ist folgende Berechnung maßgeblich
(a)Maßgeblich für die verbindliche Mengenermittlung bei Gewichtseinheiten ist die Gewichtsdifferenz des ungeladenen zum beladenen Fahrzeug auf einer unserer geeichten Waagen bzw. einer geeichten Waage unserer Erfüllungsgehilfen.
(b)Maßgeblich für verbindliche Mengenermittlung bei Volumeneinheiten ist die Summer der Volumina der benötigten Transportbehälter.
(2)Fracht- bzw. Transportkosten werden gesondert berechnet.

3.Transport

Wir bestimmen bei notwendigen Beförderungsleistungen Beförderungsweg und –art nach bestem Ermessen unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Vorschriften. Erfordern technische oder in der Art des Transportgutes liegende Schwierigkeiten eine Abweichung vom vorgesehenen Leistungsumfang, gehen etwaige Mehrkosten- auch im Falle einer Festpreisvereinbarung – zu Lasten des Auftraggebers.

4.Grundsätze der Leistungserbringung, Entsorgung- und Nachweisverfahren, Verantwortlichkeit

(1)Bei vom Auftraggeber übergebene Proben oder Muster gelten deren Eigenschaften einschließlich ihrer Zusammensetzung als zugesichert. Gleiches gilt für die Zusammensetzung der übergebenen Stoffe.
Der Auftraggeber ist für die richtige Deklaration der anfallenden Abfall/Reststoffe auch bei Beratungsleistungen allein verantwortlich.

5.Pflichten / Haftung des Auftraggebers

(1)Bei der Abweichung von der gemäß §4 Abs.1 zugesicherten Zusammensetzung haben wir und/oder unsere Erfüllungsgehilfen jeweils dsas Recht der Nichtabnahme bzw. zur Rückgabe an den Auftraggeber. In diesen Fällen trägt der Auftraggeber alle damit in Zusammenhang stehenden Kosten.
(2)Der Auftraggeber haftet weiter für alle Schäden und stellt uns von allen Ansprüchen frei- einschließlich der Inanspruchnahme aufgrund öffentlich rechtlicher Vorschriften-, die uns und/oder unseren Erfüllungsgehilfen dadurch entstehen oder gegen sie geltend gemacht werden, dass die angedienten Stoffe nicht der garantierten Qualität entsprechen oder dass sie nicht ordnungsgemäß in die Transportbehälter eingebracht oder sonst nicht sachgerecht zum Transport bereitgestellt oder eingeliefert wurden.
(3)Der Auftraggeber haftet für alle Schäden, die durch das Transportgut an den Transportmitteln verursacht werden. Stellt der Auftraggeber Transportmittel zur Verfügung, haftet er für Eignung derselben.

6.Gewährleistung/Untersuchungs- und Rügepflicht

(1)Der Auftraggeber übernimmt in Bezug auf sämtliche unserer Leistungen eine Untersuchungs- und Rügepflicht entsprechend §§377,378 HGB. Der Auftraggeber erklärt Rügen mit genauer Beschreibung des Problems, auf unserer Verlangen hin schriftlich. Ist die Leistung mangelhaft, so sind wir grundsätzlich zu einer 3 maligen Nachbesserung berechtigt.
(2)Der Auftraggeber ist erst nach fehlgeschlagener Nachbesserung innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfristen berechtigt, die Herabsetzung der vereinbarten Vergütung (Minderung) oder die Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) zu verlangen oder die Leistung durch einen 3. erbringen zu lassen.

7.Abnahme

Unabhängig von einer ausdrücklichen Abnahme gilt die Leistung als abgenommen, wenn eine Mängelrüge nicht unverzüglich, längstens aber binnen 10 Arbeitstagen nach Ausführung und Bereitstellung der Leistung bei uns eingeht. . Für verborgene Mängel, die bei unverzüglicher Untersuchung nicht zu entdecken sind, gilt eine Frist von 6 Monaten, nach Ausführung der Leistung.

8.Haftungsbegrenzung/Haftungsausschluss/höhere Gewalten

(1)Wir haften, gleich aus welchem Rechtsgrund nur, wenn ein Schaden durch unsere grob fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise verursacht worden ist.

Hinweise zum Datenschutz:
Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

» Diese Seite ausdrucken